Haustechnik

Heizungsanlage, Lüftung & Elektroinstallationen

4.3 Heizung

Hocheffiziente Abluft-Wärmepumpen der NIBE F7-Serie [Abb. 1]

Hocheffiziente Abluft-Wärmepumpen der NIBE F7-Serie sind im hebelHAUS standardmäßig enthalten und gelten für Heizleistungen bis 8 kW. Das moderne und platzsparende All-in-one-System beinhaltet die Heizung, die Warmwasserbereitung und die kontrollierte Wohnraumlüftung, in der Basis-Ausstattung mit zentraler Ab- und dezentraler Zuluft.

Die selbsterklärende Komfortregelung steuert und optimiert eigenständig. Die Fernbedienung über Handy oder Internet ist für den Anlagenbetreiber inklusive. Im hebelHAUS wird die NIBE F7-Serie bis ca. 200 m2 beheizte Fläche äußerst wirtschaftlich eingesetzt. Das modulare Energiekonzept kann auch mit zentraler Zuluft ausgeführt werden.

Bausteine für extra Warmwasser, Solarthermie oder das Einbinden weiterer Wärmeerzeuger stehen gegen Aufpreis zur Verfügung.

ErP-label: A++

Modulierende Luft/Wasser-Wärmepumpe NIBE F2040-8 [Abb. 2]

werden für hebelHÄUSER über 200 m2 eingesetzt. Der außen stehende Monoblock liefert die erzeugte Energie an die Inneneinheit VVM. Diese kompakte Einheit beinhaltet neben der Brauchwasserbereitung alle systemrelevanten Komponenten wie

  • Energieeffiziente Umwälzpumpen
  • Komfortregler
  • Regelventile

und Anschlussgarnituren für das Einbinden von weiteren Energieerzeugern.
Gegen Aufpreis steht das VVM 500 für Anlagen mit erhöhtem Warmwasserbedarf (z. B. Whirlpool, Regenduschen etc.) zur Verfügung.

ErP-label: A++

Lüftung nur in Verbindung mit Luft/Wasser-Wärmepumpe NIBE F2040-8

Die kontrollierte Wohnungslüftung in Verbindung mit der Luft/Wasser-Wärmepumpe NIBE F2040 wird über das Lüftungsmodul NIBE F135 gewährleistet.
Diese Abluft-Wärmepumpe arbeitet nach dem Prinzip der zentralen Ab- und dezentralen Zuluft.

Die über die Abluft zurückgewonnene Energie wird in die Inneneinheit VVM eingespeist und unterstützt so die Warmwasserbereitung und Heizenergie. Gegen Aufpreis kann die kontrollierte Wohnraumlüftung auch als System mit zentraler Zuluft ausgeführt werden. In diesem Fall arbeitet hebelHAUS mit dem System NIBE ERS als Kreuz-Gegenstrom-Wärmetauscher.

Beide Lüftungssysteme werden über die Regeleinheit der Wärmepumpe geregelt und überwacht.

ErP-label: Verbundlabel A++

Beheizung [Abb. 3]

Die Beheizung in allen Wohnräumen, mit Ausnahme von Hausanschluss und Abstellräumen, erfolgt über eine geregelte Fußbodenheizung. Durch die große Heizfläche, nämlich den gesamten Fußboden, kommt die Fußbodenheizung mit einer niedrigen Oberflächentemperatur aus.

Damit ist sie die ideale Ergänzung zur Wärmepumpe. Die gleichbleibend milde Wärmeabstrahlung sorgt für eine ausgeglichene Temperaturverteilung. In allen beheizten Räumen erhalten Sie im Rahmen der Elektroinstallation Raumthermostate zur individuellen Steuerung der Fußbodenheizung.

Handtuchheizkörper Bad

Handtuchheizkörper im Bad
Abb. 4

Das Bad ist zusätzlich mit einem Handtuchheizkörper [Abb. 4], Farbe Weiß, RAL 9016, Größe nach Heizlastberechnung, ausgestattet, der mit einer Elektro-Heizpatrone betrieben wird.

hebelHAUS Siegel geprüfte Bauqualität
Abb. 1

Abb. 2

Fussbodenheizung
Abb. 3

4.7 Elektroarbeiten

Installation

Die Elektroinstallation beginnt ab Panzersicherung (Hausanschlusssicherung).
Wegen der Wärmepumpe wird ein Zählerschrank für zwei Zähler, einmal für den Wärmepumpenstrom und einmal für den Hausstrom, mit Schutzschalter und Sicherungselementen entsprechend den DIN/VDE-Vorschriften eingebaut.

Die Leitungen werden in den Wohngeschossen und weitgehend auch in den Kellerräumen unter Putz verlegt. Bei örtlich betonierten Wänden und bei Beton-Fertigteilwänden sowie im Technik- bzw. Heizraum erfolgt die Ausführung der Installation auf Putz. Raumthermostate für die Fußbodenheizung werden unabhängig vom verwendeten Schalterprogramm auf Putz montiert.


Die gesamte elektrische Anlage wird nach Fertigstellung entsprechend den Anforderungen nach VDE 0100 Teil 600 geprüft.


Ausstattung der Räume

Es kommen die Schalter und Steckdosen [Abb. 5] Duro 2000 in Weiß, Reflex S und Reflex S/Linear in Alpinweiß aus dem Schalterprogramm der Firma Busch-Jaeger zur Ausführung. Alternativ erhalten Sie preisgleich das Schalterprogramm der Firma Gira, Typ 55.
Die Anzahl der Schalter, Steckdosen und Lichtauslässe richtet sich nach RAL Elektro HEA 2 Sterne.

AusstattungswertKennzeichnungQualität
1*Mindestausstattung DIN 18015-2
2**Standardausstattung
3**Komfortausstattung


Eine detaillierte Auflistung der Elektro-Ausstattung finden Sie im Beiblatt RAL Elektro HEA. Diese stellt Ihnen Ihr hebelHAUS Partner gerne zur Verfügung.

Der Einbau von Rauchmeldern [Abb. 6] ist selbstverständlich.

Schalterprogramm Elektro
Abb. 5

Rauchmelder
Abb. 6

Hinweis:

Die Beschreibungen auf dieser Seite geben einen Auszug aus der allgemeinen hebelHAUS Bau- und Ausstattungsbeschreibung wieder. Die allgemeine Bau- und Ausstattungsbeschreibung hat einen rein informativen Charakter und soll Sie über den allgemeinen Leistungsumfang eines schlüsselfertigen hebelHAUSES informieren. Eine allgemeine Baubeschreibung kann jedoch nicht die individuellen Erfordernisse für den Bau eines Hauses berücksichtigen, daher ist diese weder inhaltlich verbindlich noch kann diese als Vertragsbestandteil vereinbart werden.
Eine individuelle und auf Ihr Bauvorhaben abgestimmte, verbindliche Leistungsbeschreibung erstellt Ihnen nach Klärung aller relevanten Details Ihr regionaler hebelHAUS Ansprechpartner.