Baustelleinrichtung und Erdarbeiten

Baustelleneinrichtung/Ver- und Entsorgung

Baustelleneinrichtung / Ver- und Entsorgung

Das Erstellen des erforderlichen Schnurgerüsts ist enthalten. Hierzu müssen alle Grenzpunkte des Grundstücks deutlich sichtbar vorhanden sein. Je nach zuständiger Baubehörde ist es erforderlich, dass das Schnurgerüst durch ein Vermessungsbüro eingemessen wird. In diesem Fall obliegt die Beauftragung eines entsprechenden Büros dem Bauherrn. Die anfallenden Gebühren trägt der Bauherr.

Baustellen-WC

Während der Bauphase wird ein Baustellen-WC aufgestellt.

Baustrom-Zählerkasten

Der Baustrom-Zählerkasten wird während der Bauzeit zur Verfügung gestellt. Im Preis sind die Anschlusskosten und die Zuleitungen bis 25 m enthalten (ohne Straßenquerungen). Der Stromverbrauch wird gemessen und ist am Ende der Bauzeit vom Bauherrn zu zahlen. Der Stromverbrauch kann kalkulatorisch nur geschätzt werden, sodass es für den Bauherrn in jedem Fall günstiger ist, wenn der Strom nach tatsächlichem Verbrauch abgerechnet wird.

Bauwasser

Versorgung der Baustelle mit Bauwasser. Zuleitungen bis zu 30 m (ohne Straßenquerungen) sind enthalten. Die Verbrauchskosten werden von Ihrem hebelHAUS Partner übernommen.

Entsorgung Bauschutt

Der Bauschutt und Abfall, der durch die Arbeiten der hebelHAUS Unternehmen anfällt, wird durch Ihren hebelHAUS Partner entsorgt.

hebelHAUS Siegel geprüfte Bauqualität

Erdarbeiten und Entwässerung

Abschieben Oberboden und Aushub der Baugrube

Auf dem frei von Hindernissen zur Verfügung gestellten Grundstück werden, eine ausreichende Größe vorausgesetzt, der vorhandene Mutterboden, der Aushub der Baugrube bzw. Streifenfundamente bei nicht unterkellerten Häusern abgeschoben, die Lagerung des Materials erfolgt auf dem seitlichen bzw. hinteren Teil des Grundstücks.

Kommt es zur Kellerausführung, wird die Ausschachtung bis auf das erforderliche Niveau erstellt und der Boden, wenn möglich, auf dem Grundstück gelagert.

Die spätere Verfüllung und das Verdichten des Arbeitsraums erfolgen lagenweise bis auf die ursprüngliche Geländehöhe.

Die Arbeiten werden unter Annahme eines normalen Baugrundes der Bodenklassen 3, 4 oder 5 gemäß DIN 18300 ausgeführt.
Eine eventuelle Entsorgung von überschüssigem Mutterboden bzw. Aushub oder ein zusätzliches Anliefern von Mutterboden sowie Material für eine erforderliche Bodenverbesserung sind nicht im Kaufpreis enthalten.

Entwässerungsleitungen

Verlegung aller Entwässerungsrohre für Schmutzwasser unter der Bodenplatte bei Bauten ohne Keller. Bei Kellern werdendie Entwässerungsrohre unter der Kellerdecke geführt. Die Rohre werden durch die Kellerwand in das Erdreich geführt.
Im Preis sind Leitungslängen für die Schmutzwasserentwässerung von ca. 1,0 m vor dem Haus enthalten. Rohrleitungen außerhalb des Gebäudes sind nicht enthalten.

Hinweis:

Die Beschreibungen auf dieser Seite geben einen Auszug aus der allgemeinen hebelHAUS Bau- und Ausstattungsbeschreibung wieder. Die allgemeine Bau- und Ausstattungsbeschreibung hat einen rein informativen Charakter und soll Sie über den allgemeinen Leistungsumfang eines schlüsselfertigen hebelHAUSES informieren. Eine allgemeine Baubeschreibung kann jedoch nicht die individuellen Erfordernisse für den Bau eines Hauses berücksichtigen, daher ist diese weder inhaltlich verbindlich noch kann diese als Vertragsbestandteil vereinbart werden.
Eine individuelle und auf Ihr Bauvorhaben abgestimmte, verbindliche Leistungsbeschreibung erstellt Ihnen nach Klärung aller relevanten Details Ihr regionaler hebelHAUS Ansprechpartner.