Das hebelHAUS KFW 55

Ein KfW-Effizienzhaus 100 entspricht den Vorgaben der EnEV für den Neubau. Ein KfW-Effizienzhaus 55 hat einen Jahresprimärenergiebedarf von nur 55 %. Je kleiner die Zahl, desto besser die Energieeffizienz der Wohnimmobilie und desto höher die KfW-Förderung. Die KfW fördert den Neubau von Wohnhäusern mit den KfW-Effizienzhaus-Standards 40, 55 und 70.

Das Thema Energieeffizienz in Gebäuden ist sehr komplex – nutzen Sie das Know-how unserer Experten! Mit zertifizierten Energieberatern planen unsere hebelHAUS Partner mit Ihnen gemeinsam Ihren Neubau und bestätigt die Einhaltung der technischen Mindestanforderungen. Diese Bestätigung brauchen Sie für den Kreditantrag. Ihr Energieberater führt neben der energetischen Fachplanung auch die professionelle Baubegleitung durch.

Das KFW 55 Haus ist bei einem hebelHAUS schon im Standard enthalten. Hier lässt sich durch die Förderung der KfW bis zu 5.000 Euro Tilgungszuschuss direkt sparen.

Porenbeton aus dem Hause Xella weist die besten Dämmwerte im Vergleich der massiven Wandbaustoffe auf und ist so unübertroffen. Durch die Verwendung von Hebel Porenbeton werden die aktuellen Anforderungen der zur Zeit geltenden Energieeinsparverordnung auch bei monolithischer Bauweise weit übertroffen.

Die nahezu perfekte Wärmedämmung und Wärmespeicherung des Porenbeton entsteht durch Millionen kleinster Luftporen.
Deshalb kann auf zusätzliche Dämmstoffe bei monolithischem Mauerwerk aus Porenbeton verzichtet werden.

Aber, die monolithische Bauweise mit dem massiven Vollstein sorgt nicht nur für eine hervorragende Wärmedämmung. Sie vermeidet auch Wärmebrücken. Im Ergebnis bedeutet das: Gleiche Baustoffeigenschaften in alle Richtungen sorgen für eine gleichbleibende energetische Qualität.

Unsere hebelHAUS Partner arbeiten Ihr persönliches Energiekonzept für Ihr Traumhaus gerne mit Ihnen und den zertifizierten Experten aus.

Gebäudehülle   Energiekonzept